Thermische Beanspruchung in Schutzkleidung: Ergebnisse eines europäischen Verbundprojekts

Im europäischen Verbundprojekt THERMPROTECT wurden grundlegende Daten zur Beurteilung der thermischen Beanspruchung während der Arbeit in Schutzkleidung durch Untersuchungen des durch die Kleidung erhöhten Energieumsatzes und des Transports von Wärme und Feuchte unter Kältebelastung sowie bei Einwirkung von Wärmestrahlung erhoben. Der Eingang der hier dargestellten Resultate in international standardisierte Bewertungsverfahren soll zur Vermeidung thermophysiologischer Überbeanspruchungen beitragen.